PAULY TON POPFILTER

  • Language German
  • Language English

Pauly.SuperScreen - Der Popfilter, der die Stimme natürlich lässt

Pauly.SuperScreen - Der Popfilter im Einsatz: P120 - T30

  • P120-T30 Schwanenhals und vintage Mikro Neumann U47
    P120-T30 Schwanenhals und
    vintage Mikro Neumann U47
  • P120-T30 Schwanenhals und Neumann U87
    P120-T30 Schwanenhals und
    Neumann Mikro U87
  • P120-T30 Schwanenhals und Brauner Mic
    P120-T30 Schwanenhals und
    Brauner Mikro
  • P120-T30 Schwanenhals und Brauner Mic
    P120-T30 Schwanenhals und Brauner Mikro

  • P120 T30 Schwanenhals und T-Bone Bändchen Mic
    P120-T30 Schwanenhals und Bändchen Mikro

  • Die zahl­rei­chen Einsatz­mög­lich­kei­ten des Pau­ly.Su­per­S­creens er­ge­ben sich durch den Pau­ly-Schwa­nen­hals und des­sen lang­le­bi­ge Spann­kraft. Diese be­ruht auf der Ver­wendung bes­ter Ma­te­ria­li­en und ei­ner her­vor­ra­gen­den Ver­ar­bei­tung.
    Am obe­ren En­de der Tra­ge­wen­del, wie der Schwa­nen­hals un­ter Me­cha­ni­kern heißt, be­fin­det sich ei­ne so­ge­nann­te Rändel­schrau­be. So­bald die gewünsch­te Po­si­ti­on des Fil­ter­rings durch Bie­gen des Schwa­nen­hal­ses vor­ein­ge­stellt ist, muss man die­sen zur Fe­in­jus­tie­rung nicht durch wei­te­re ge­rin­ge Dre­hun­gen be­an­spru­chen, sondern ar­re­tiert vielmehr den frei dreh­ba­ren Ring einfach mit­hil­fe der Rändel­schrau­be in der gewünsch­ten Po­si­ti­on.
    Der Schwa­nen­hals ist nur ein ech­ter „Pau­ly“ mit dem ro­ten Punkt in der Ver­tie­fung der Schrau­be am un­te­ren En­de.

P120 - Cone: Ein hochwertiger Popfilter für anspruchsvolle Tonstudios

  • P120-CONE an Ständer Schwenkarm
    P120-CONE an Ständer Schwenkarm
  • P120-CONE an Stativ Schwenkarm
    P120-CONE an Stativ Schwenkarm
  • P120-CONE mit vintage Mikro Neumann U47
    P120-CONE mit vintage Mikro Neumann U47
Aus­sch­ließlich reins­tes Alu­mi­ni­um, das den deut­schen Le­bens­mit­tel­ge­set­zen ent­spricht, al­so bei­spiels­wei­se kein Blei enthält, wird für die Pau­ly-Kon­struk­tio­nen ver­wen­det. Alu­mi­ni­um ist das häufigs­te Me­tall in der Erd­krus­te. Das rei­ne Leicht­me­tall hat im Roh­zu­stand auf­grund ei­ner sich an der Luft sehr schnell bil­den­den dünnen Oxid­schicht ein stump­fes, sil­ber­grau­es Aus­se­hen. Die­se pas­si­vie­ren­de Oxid­schicht macht rei­nes Alu­mi­ni­um bei pH-Wer­ten von 4 bis 9 sehr kor­ro­si­ons­beständig. Es hat zu­dem kei­ne in der Ton­tech­nik stören­den ma­gne­ti­schen Ei­gen­schaf­ten und be­sitzt ei­ne sehr lan­ge Le­bens­dau­er. Darüber hin­aus ist Alu­mi­ni­um sta­bi­ler, viel leich­ter und fes­ter als Holz, Kunst­stoff oder an­de­re Me­tal­le. Kurz, ein idea­ler Werk­stoff, der je­doch teu­rer ist als ver­gleich­ba­re Me­tall- und Kunst­stoff­va­ri­an­ten. Auch der Pau­ly Ad­ap­ter-Co­ne be­steht aus die­sem hoch­rei­nen Alu­mi­ni­um. Sei­ne Ke­gel­form und Mas­se sor­gen auf ge­nia­le Wei­se für Körper­schall­ab­s­op­ti­on, was die Wir­kung des Pau­ly.Su­per­S­creens op­ti­miert. Die obi­gen drei Ab­bil­dun­gen zei­gen ver­schie­de­ne Ein­satzmöglich­kei­ten des Ad­ap­ter-Co­nes. Er ist ide­al für die kom­plett Körper­schall-ent­kop­pel­te Auf­stel­lung in Ton­stu­di­os, die bei schwie­ri­gen Auf­nah­me­be­din­gun­gen kei­ne Kom­pro­mis­se ein­ge­hen wol­len. Durch das Ent­fer­nen des Re­du­zier­ge­win­des wird die Be­fes­ti­gung an 5/8 Zoll-Ge­win­den in den USA gewähr­leis­tet.